Sprachen: 
Suche

Navigation
TAMIYA Eurocup Schweiz

   • News
    Renn-Kategorien
   • Renntermine
   • Rennanmeldung
   • Reglement
   • Race-Card
   • Impressionen


Fighter Buggy

Die Eurofighter Buggy Klasse

TAMIYA präsentiert mit dem Neo Fighter den Nachfolger des absoluten Bestsellers unter den 2WD RC-Buggys, dem legendären Super Fighter G. Dieser neue Einsteigerrenner bietet optimale Voraussetzungen für Fahrspass in jedem Gelände. Dabei überzeugt das Modell vor allem im Punkto Qualität und Robustheit, es ist ja auch das Einsteigermodell für den TAMIYA EUROCUP, der weltweit grössten RC-Jugendrennserie.

Alter für die Buggyklasse: Vom 3 bis und mit 16 Lebensjahr

Weitere Informationen und Reglementierungen zu der jeweiligen Rennklasse findest du im TAMIYA Eurocup Reglement, im Bereich Reglement auf dieser Homepage.

Top Stock

Die Top Stock TT-02 Klasse

Elektro Tourenwagen Masstab 1:10: Das Tamiya 4WD Chassis TT-02 mit Einzelradaufhängung und Kardanantrieb, Wannenrahmen-Chassis sowie längspositioniertem Elektromotor verleihen diesem Racer einen extrem tiefen Schwerpunkt, was zu exzellenten Fahrleistungen führt. Dieses Auto eignet sich vor allem für Neueinsteiger und angehende RC-Rennpiloten. Mit dem Bau dieses Autos eignest Du dir die ersten Erfahrungen an, die im RC-Hobby nötig sind. Der Spass kommt auch bei diesem Modell nicht zu kurz, kannst Du mit diesem Auto doch auch am TAMIYA-Euro Cup in der Stock-Klasse teilnehmen.

Möchtest Du das TT-02 Chassis bereits als Ready-to-Run Version? Kein Problem! Die Ready-to-Run Fahrzeuge aus der Serie XB-Pro von TAMIYA haben bereits alles im Set was zum Fahren benötigt wird.

Weitere Informationen und Reglementierungen zu der jeweiligen Rennklasse findest du im TAMIYA Eurocup Reglement, im Bereich Reglement auf dieser Homepage.

M-Chassis

Die M-Chassis sind zurück!

Mit dem M-07 Concept Chassis, der 7. Generation der M-Chassis-Reihe, geht Tamiya völlig neue Wege. Ein bemerkenswerter Unterschied ist, dass nur noch die beiden Radstände 225mm und 239mm aufgebaut werden können. Einiges ist aber auch gleichgeblieben: So hat TAMIYA wieder den Monocoque-Rahmen als Basis gewählt. Im Vergleich zum Vorgänger ist der Rahmen aber etwas schmaler und bietet Platz für eine längere Aufhängung. Durch die längeren Hebel wirkt das Chassis spürbar "weicher" in der Federung als der frontgetriebene Vorgänger M-05.

Das Getriebe ist analog zum M-05 mit drei Zahnrädern ausgestattet, aber viel einfacher zu warten. Das Antriebsdifferential kann durch Demontage der Getriebeabdeckung erreicht werden und sitzt nicht mehr zwischen dem Rahmen des Monocoques. 

Der Hauptgrund für den unterschiedlichen Aufbau ist ein Wechsel des Chassis-Designers: Verantwortlich für den M-07 zeichnet der gleiche TAMIYA-Designer, der auch das TA-07 Chassis entworfen hat.

Weitere Informationen und Reglementierungen zu der jeweiligen Rennklasse findest du im TAMIYA Eurocup Reglement, im Bereich Reglement auf dieser Homepage.

Euro Tourenwagen

Die Euro Tourenwagen Serie - Der perfekte Aufstieg.

Die ideale Kategorie für denn ambitionierten Hobbyracer!

Gefahren werden TB-04, TA-06 und TT-02S Chassis. Die starken Motoren bringen genügend Speed für heisse Zweikämpfe um den Meistertitel. Die TW-Kategorie ist die ideale Vorbereitung für einen Aufstieg in die Euro-GT Klasse!

Weitere Informationen und Reglementierungen zu der jeweiligen Rennklasse findest du im TAMIYA Eurocup Reglement, im Bereich Reglement auf dieser Homepage.

Gentleman

Die Gentleman Klasse

Das FF-Chassis verfügt über einen horizontal platzierten Front-Motor, Frontantrieb und kommt erweitert mit einer Reihe von Hochleistungs-Teilen, um Ihnen ein vollkommen neues Fahrerlebnis zu bieten. Aufgrund seines einzigartigen Chassis-Layout genießen Sie einen Fahrstil, der sich von 4WD Fahrzeugen unverkennlich unterscheidet.

Ein Fahrzeugtyp, welcher keine Wünsche mehr offen lässt. Ein grosses Angebot an Tuningteilen, hervorragende Fahreigenschaften und die Möglichkeit, das Auto auf viele unterschiedliche Rennpisten abzustimmen.

In der Klasse Gentleman – Kategorie 6 darf nur starten, wer in der laufenden Saison das 36. Lebensjahr erreicht hat (geboren vor dem 1.10.1978)

Weitere Informationen und Reglementierungen zu der jeweiligen Rennklasse findest du im TAMIYA Eurocup Reglement, im Bereich Reglement auf dieser Homepage.

Euro GT

Die Königsklasse - EURO GT 4WD

Die Tamiya TRF und TA Chassis stellen das Mass aller Dinge im Eurocup dar. Reine Hochleistungsfahrmaschinen mit der neusten Technik. Carbon wo das Auge hinschaut. Angetrieben werden die Fahrzeuge per Antriebsriemen. Gefahren wird praktisch nur mit Brushless-Motoren welche enorme Geschwindigkeiten ermöglichen. 

Die TRF-Fahrzeuge werden praktisch ausschliesslich von erfahrenen Rennpiloten und Profis gefahren. Durch die enorme Geschwindigkeit sind Fahrfehler meist Rennentscheidend. Piloten welche in der TRF-Klasse mitfahren wollen, sollten sich zuerst in den anderen Klassen des TAMIYA Eurocup oder in einer anderen Rennserie behaupten bevor Sie in die TRF Serie einsteigen.

Weitere Informationen und Reglementierungen zu der jeweiligen Rennklasse findest du im TAMIYA Eurocup Reglement, im Bereich Reglement auf dieser Homepage.
Sunday-FUN (Truck)

Das SUNDAY FUN-RACE

Diese Saison wird am TAMIYA Eurocup erstmals ein Team-Rennen durchgeführt. Gefahren wird jeweils am Sonntag in der Mittagspause ein Rennen mit maximal 15 Fahrzeugen, welche von einem Fahrer oder aber von Teams à 2 Personen gefahren werden. Der Lauf dauert 20 Minuten und alle Fahrzeuge sind mit der MAN-Truck Karosserie des Hahn Racing Teams ausgestattet.

Weitere Informationen und Reglementierungen zu der jeweiligen Rennklasse findest du im TAMIYA Eurocup Reglement, im Bereich Reglement auf dieser Homepage.

ARWICO AG - Brühlstrasse 10 - 4107 Ettingen BL - © ARWICO AG
porno izle